27.09.2018 / Communiqués / / , ,

Wir danken einer aussergewöhnlichen Bundesrätin!

Die CVP Basel-Landschaft hat heute mit Bedauern vom Rücktritt von Bundesrätin Doris Leuthard erfahren und nimmt diesen zur Kenntnis. Mit Doris Leuthard verliert die CVP eine ausserordentlich erfolgreiche Bundesrätin, die sich unermüdlich für die CVP und die Schweiz eingesetzt hat. Die CVP BL dankt ihr für ihre geleistete Arbeit und ihr langjähriges Engagement. Für die CVP beginnt mit diesem Rücktritt das Nominationsverfahren. Die CVP BL wird sich intern mit einer möglichen Kandidatur befassen und so bald wie möglich darüber informieren.

Doris Leuthard informierte heute Morgen nach 12 Jahren als Bundesrätin über ihren Rücktritt per Ende 2018. Obwohl sie ihren Rücktritt bereits im Sommer 2017 angekündigt hat, bedauert die CVP BL dies sehr. Mit ihr verliert die CVP eine aussergewöhnlich engagierte und erfolgreiche Bundesrätin, die immer im Interesse der Schweiz handelte und dabei die Werte der CVP in die Bundespolitik einbrachte.
Von ihrem Amtsantritt am 1. August 2006 bis 2010 stand sie dem Eidg. Volkswirtschaftsdepartement vor. Seit 2010 ist sie Vorsteherin des Eidg. Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation. In diesem Departement bearbeitete sie erfolgreich einige wichtige und zukunftsweisende Dossiers, wie der Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds, die Energiestrategie und die No-Billag-Initiative. Als Bundespräsidentin repräsentierte sie 2010 und 2017 die Schweiz ausserdem zweimal voller Überzeugung und Elan auf internationaler Ebene.
Die CVP Basel-Landschaft dankt Doris Leuthard für ihre geleistete Arbeit als CVP-Bundesrätin und wünscht ihr für ihre private und berufliche Zukunft alles Gute.

Mit dem feststehenden Rücktritt per Ende Jahr beginnt in der CVP das Nominationsverfahren. Die CVP Basel-Landschaft wird nun darüber diskutieren, ob sie der CVP Schweiz jemanden für eine Kandidatur vorschlagen wird. Den Entscheid wird sie zu gegebener Zeit kommunizieren.