02.05.2019 / Communiqués / / , , ,

Silvio Fareri zum neuen Präsidenten gewählt

Am heutigen 3. Parteitag der CVP BL wurden die Parolen für die Abstimmungen vom 19. Mai gefasst. Die CVP sagt 2x Ja zu den nationalen Abstimmungen und lehnt die beiden kantonalen Bildungsvorlagen ab. An der anschliessenden GV wurde mit Silvio Fareri der neue Präsident gewählt und es wurden die Rechnung 2018 sowie das Budget 2019 genehmigt.

Brigitte Müller-Kaderli durfte in Reinach die rund 90 Mitglieder und SympathisantInnen, sowie den Gastgeber Klaus Endress heute Abend zu ihrem letzten Parteitag und zur letzten Generalversammlung begrüssen. Der Anlass begann mit dem Parteitag und der Präsentation der vier Abstimmungsvorlagen.

Regierungsrat Dr. Anton Lauber stellte den Anwesenden die Steuerreform und AHV-Finanzierung (STAF), sowie die Umsetzung im Kanton BL vor. Die STAF wird von der Parteibasis mit zwei Enthaltungen einstimmig unterstützt.
Anschliessend präsentierte Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter die Vorlage zur Umsetzung einer Änderung der EU-Waffenrichtlinie. Auch diese Vorlage wird von der CVP BL unterstützt, mit 73 Ja- zu 1 Nein-Stimmen, bei 6 Enthaltungen wird sie angenommen.
Die beiden kantonalen Bildungsinitiativen «Bildungsressourcen gerecht verteilen und für das Wesentliche einsetzen!» und «Stopp dem Abbau an den öffentlichen Schulen» wurden durch Landrätin Claudia Brodbeck (Contra) und Isabella Oser (Pro) vorgestellt.
Die Anwesenden stimmten mit 52 Nein- zu 13 Ja-Stimmen bei 12 Enthaltungen gegen die Initiative «Bildungsressourcen gerecht verteilen und für das Wesentliche einsetzen!»» und mit 52 Nein- zu 16 Ja-Stimmen bei 9 Enthaltungen gegen die Initiative «Stopp dem Abbau an den öffentlichen Schulen».

Bei der anschliessenden Generalversammlung wurde die Jahresrechnung 2018, sowie das Budget 2019 genehmigt. Die Parteibasis wählte ausserdem alle sieben Delegierten wieder und wählte neue Revisoren. Dieter Baumann wird neu erster Revisor, Kuno Schwander übernimmt sein Amt als Ersatzrevisor. Hans-Peter Schmidiger stellt sich als zweiter Revisor erneut zur Verfügung.
Silvio Fareri wurde schliesslich durch den Parteivorstand als Nachfolger von Brigitte Müller-Kaderli vorgeschlagen und einstimmig und unter grosser Akklamation von der Parteibasis gewählt. Damit erhält die CVP BL einen jungen dynamischen Präsidenten (30), der bereits seit seinem 18. Lebensjahr bei der CVP aktiv ist und der sich für die Werte der CVP in unserem Kanton einsetzen wird. Unterstützt wird er durch Béatrix von Sury, die weiterhin Vizepräsidentin der Partei bleibt. Silvio Fareri wünschen wir alles Gute in seinem neuen Amt!
Béatrix von Sury dankte zum Schluss der abtretenden Präsidentin Brigitte Müller-Kaderli für ihre grosse Arbeit in diesen zwei Jahren, in der sie die Partei zur Selbständigkeit geführt hat und damit wesentlich zum Erfolg der CVP bei den kantonalen Wahlen beigetragen hat. Ihr und ihrer Familie wünscht die Partei alles Gute in Kanada!