20.10.2019 / Communiqués / /

Nationalratswahlen 2019

Elisabeth Schneider-Schneiter wird wieder in den Nationalrat gewählt. Die CVP BL verliert leicht an Wähleranteil.

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern für ihre Stimmen und das in uns gesetzte Vertrauen. Wir gratulieren unserer Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter zur Wiederwahl und wünschen ihr für die kommenden vier Jahre viel Erfolg, Energie und Freude in Bundesbern!

Ein grosser Dank geht natürlich an alle 21 Kandidatinnen und Kandidaten unserer drei Listen, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz in den letzten Monaten wesentlich zum heutigen Wahlerfolg beigetragen haben. Nebst den 37’974 Stimmen der Hauptliste konnten die beiden Unterlisten enorm wichtige Stimmen für die CVP sammeln. Der Jungen CVP BL ist es mit 4’341 Stimmen gelungen, das Resultat von vor vier Jahren zu übertreffen und auch die neue Liste «CVP Wirtschaft und Gesellschaft» erzielte mit 4’111 Stimmen ein hervorragendes Resultat. Einmal mehr zeigt sich, dass die CVP auf allen Ebenen kompetente und fähige Politikerinnen und Politiker hat, die sich für die Sachpolitik einsetzen und damit zum Wahlerfolg beitragen.

Es ist unser Ziel, unser Profil weiterhin zu schärfen und die Strukturen zu stärken, um in absehbarer Zeit Proporzwahlen wieder zu gewinnen. Es muss uns dabei in den letzten Jahren gelingen, die CVP-Politik noch mehr zu betonen. Wir müssen aufzeigen, dass wir die einzige Partei sind, welche Freiheit und Solidarität verbindet. Wir und auch viele Wählerinnen und Wähler sind überzeugt, dass es auch in Zukunft eine starke Mittepolitik mit der CVP BL als Brückenbauerin braucht. Das Resultat und auch Erfahrungen und Erlebnisse im Wahlkampf zeigen, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger diese kompromissorientierte Politik der Mitte unterstützen. Die CVP BL wird sich mit ihren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern auf allen Ebenen weiterhin dafür stark machen.

Auch unseren Listenverbindungspartnerinnen BDP, glp und EVP gratulieren wir zu ihren Resultaten und danken auch ihnen ganz herzlich für den Einsatz. Gemeinsam ist es uns gelungen, den Mittekurs weiterzufahren.

Nach den Wahlen ist vor den Wahlen und so blicken wir bereits auf die Gemeindewahlen vom Februar 2020. Wir werden uns mit allen Mitteln dafür einsetzen, dass wir auf Gemeindeebene die Mittepolitik stärken können.