05.09.2020 / Communiqués / /

GV und Parteitag vom 3. September 2020

Keine Überraschungen bei den Parolen für die Abstimmungen vom 27. September 2020. Gesamterneuerungswahlen des Vorstandes verschoben auf eine ausserordentliche Versammlung.

Rund 70 Mitglieder haben an der heutigen Generalversammlung und am Parteitag der CVP BL teilgenommen. Die CVP BL war zu Gast bei uptown Basel in Arlesheim. Eröffnet hat der Abend die CVP-Bundesrätin, Frau Viola Amherd. Sie war live zugeschalten und erläuterte den Teilnehmenden in einer prägnanten Rede die Kampfjetvorlage.

Danach leitete Vizepräsidentin Béatrix von Sury zum Start der Generalversammlung über. Die Versammlung genehmigte einstimmig die Jahresrechnung 2019 und das Budget 2020. Franziska Stadelmann, CVP-Gemeindepräsidentin von Muttenz, sollte als Tagespräsidentin die Gesamterneuerungswahlen des Vorstandes durchführen. Doch ein Ordnungsantrag aus der Versammlung, der die Verschiebung der Wahlen auf eine ausserordentliche Versammlung forderte, wurde von einer deutlichen Mehrheit angenommen. Verschiedene Voten begrüssen dies, da drei der vier Kandidaten, die den Vorstand ergänzen möchten, heute Abend verhindert waren und leider nicht teilnehmen konnten.

Im Anschluss an die GV eröffnete Herr Dr. Thomas Staehelin, Investor von uptwon Basel, den Parteitag. Die Versammlung folgte bei allen fünf nationalen und der kantonalen Vorlage jeweils den Empfehlungen des Vorstandes. Der Beschaffung von neuen Kampflugzeugen stimmte die Versammlung grossmehrheitlich zu. Die Begrenzungsinitiative lehnt die CVP BL einstimmig ab. Die JA-Parole fasste die Versammlung für einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub, die Änderung des Jagdgesetz und einen Abzug der Kinderdrittbetreuungskosten. Auch die formulierte Gesetzesinitiative «Zum Ausbau des Hochleistungsstrassennetzes» war unbestritten bei den Anwesenden.

Bildergalerie